Suche
  • Hier kannst Du stöbern.
  • Gib einfach einen Begriff ein, der Dich interessiert.
Suche Menü

Chat zum Sonntag, No. 24 – Meyer&Meyer

chat advanced

15.06.2014    18:00-18:23

Anna: Hallo Santa! 3 Tage wach… so viele Freunde! Musik! Wie ist Dir die Feierei bekommen?

Santa: Hallo Anna, ich bin noch völlig platt von all den Eindrücken und davon, alte Freunde, teilweise nach Jahren, wiederzusehen! Und hey, es war irgendwie verrückt unsere Twitter-Freunde Andrea und Diana (mit Familien und Hund) live zu treffen. Um es in den Worten eines guten Freundes zu sagen: I am flabbergasted!

Anna: Ich bin auch noch ziemlich geschafft. Aber schön war’s, das steht fest!

Santa: Mir kommt es grad fast ein wenig surreal vor, darüber zu chatten oder überhaupt am PC zu sitzen.

Anna: Ja, mir auch. PC… drei Tage nicht gesehen…meine Masterarbeit ruht still wie der See… und überhaupt… Passt eigentlich ganz gut zu #mnmlsm. Einem neuen Hashtag, den ich kürzlich entdeckt habe. Hihi!

Santa: Danke auch für die Lebewurst (oder Leverwurst) à la Andrea und dem Apfelvegetarier, die vielen tollen #KeinZeug Geschenke, und u.a. auch die lange Fahrt zu mir trotz Unwetterschäden. Danke, danke, danke.

geschenke

Anna: ICH HABE ZU DANKEN!!! Und ich würde tatsächlich sagen, dass wir nicht allzu lange chatten sollten. All die Eindrücke müssen erst einmal sacken. Und da wir mit circa unendlich vielen Leuten in den letzten drei Tagen gesprochen haben, ist’s irgendwann auch einfach mal gut. Vielleicht passt ein kurzer Chat ja auch gerade gut in unseren Minimalismus-Monat. Real life first.

Santa: Ich rattere jetzt einfach mal völlig unchronologisch drauf los – Schlafmangel, Endorphine etc. lassen grad nicht sehr viel Systematik zu. Man braucht tatsächlich kein Zeug, sondern so eine Gelegenheit! Menschen, die ich aus ganz verschiedenen Stationen meines Lebens kannte, an einem Ort zu sehen, war wirklich überwältigend. Vielleicht mal ein Tagebucheintrag… Aber du hast Recht, ein langer Chat wäre jetzt gezwungen. Deswegen würde ich auch sagen, dass wir jetzt unsere lieben Leser und einander mit vielen guten Wünschen und Grüßen wieder der realen Welt überlassen.

Anna: Sie werden wohl ein wenig stutzen… aber mir gefällt Dein Vorschlag!

Santa: Gut.

Anna: Nächste Woche bin ich auf einer winzigen Insel in der Nordsee. Auf Baltrum. Das wird das absolute Kontrastprogramm. Ich werde berichten. Im nächsten Sonntagschat! Versprochen.

Santa: Und mir is…

Anna: Santa?

Santa: Jetzt habe ich doch tatsächlich Kaffee auf die Tastatur und mich geschüttet. So it is better I am there where I am. :-) Bis ganz bald und genieß deinen Urlaub!

Anna: Danke! Weniger ist mehr… sagten wir das bereits?

 


 

tt30-logoWeitere Infos und jede Menge Interaktion findet Ihr auch auf der Facebookseite “Die Nachhaltigkeitschallenge 2014“, über Twitter unter @Finding_S und über den Blog der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome. Und ja, einen Hashtag gibt’s auch:#FS_NC14

 

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.