Suche
  • Hier kannst Du stöbern.
  • Gib einfach einen Begriff ein, der Dich interessiert.
Suche Menü

Hessnatur antwortet: Santa’s Strumpfhosendilemma

Hessnatur, warum halten eure Strumpfhosen nicht ebenso lange wie die ollen aus dem Supermarkt?

Ein wenig mussten wir warten auf eine Antwort auf Santa’s Strumpfhosen-S.O.S…

Aber hier ist sie nun, die Antwort von Hessnatur:

Hallo! Vielen Dank für die Nachricht und den offenen Brief. Im freien Handel werden Strümpfe/Strumphosen – da diese ja an allen Stellen stark beansprucht werden – mit synthetischen Fäden verstärkt und bestehen zu einem hohen Anteil (oder sogar ganz) aus Synthetik. Dadurch hat man die Möglichkeit einen Faden so widerstandsfähig zu machen, wie man möchte. Hier stoßen wir im Bereich Naturtextilien an unsere Grenzen, denn diese Materialien schließen wir für unsere Produktionen aus. Falls Du eine Strumpfhose hast, die in ganz kurzer Zeit schon Löcher aufweist, kannst Du dich gerne direkt an unseren Dialog ( dialog@hess-natur.de) wenden, damit wir uns um die Reklamation kümmern können. Ich hoffe, wir konnten Dir weiterhelfen.

Viele Grüße,
Valentina vom hessnatur-Team

Es scheint also eindeutig natürliche Grenzen zu geben…

… aber vielleicht ist unser Wissen um die Natur ja auch noch nicht am Ende. Wir lernen gerne dazu! Und bis dahin hat Santa sich entschieden ihre Löcher lieber zu stopfen als sich in Synthetik zu hüllen.

Vielen Dank, liebe Valentina, für eure Antwort!

 


 

tt30-logoWeitere Infos und jede Menge Interaktion findet Ihr auch auf der Facebookseite “Die Nachhaltigkeitschallenge 2014“, über Twitter unter @Finding_S und über den Blog der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome. Und ja, einen Hashtag gibt’s auch:#FS_NC14

 

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.