Suche
  • Hier kannst Du stöbern.
  • Gib einfach einen Begriff ein, der Dich interessiert.
Suche Menü

Badepralinen & Duschpeeling à la Stephanie

Hui, unsere Stephanie hat nicht lange auf sich warten lassen und uns in ihrer Antwort auf unseren Auftruf  (“Her mit den Ideen zu Valentinstag ohne Zeug“) Inspirationen geschenkt, mit denen wir uns wiederum Zeit schenken können. Nicht nur irgendeine Zeit, sondern wunderschöne Zeit miteinander, die auch Körper und Seele erfreut mit guten Düften und Wohlbefinden. Schon bei der Zubereitung, die einfach ist (und keinen Schlagbohrer erfordert- danke, Stephanie!), kann man bereits einen Gang zurückschalten und sich auf die gemeinsamen Momente freuen. Riechen tut’s wunderbar und überhaupt sind Produkte, die man mit seinen eigenen Händen herstellt besondere Sinnesfreuden! Das sagen wir mal so als Einsteiger.
Uuuunnd, wir sparen auch noch ganz viel Zeit und Stress, denn wir müssen nicht ins Kaufhaus rennen. Success auf der ganzen Linie also! Yay!  Stephanie, wir finden dich grossartig! Danke danke, dass du dich viel eingehender mit unserer Frage beschäftigt hast als das Team rund um Frau Merkel bei ihrer Antwort zu der Plastiktüten-Affaire. Du nimmst die Anfragen deiner Meyer einfach vieeeel ernster.

Deine Anna und Santa, die dir auch einen wunderbaren Valentinstag wünschen!

Stephanie schreibt: Hallo ihr Lieben,

Ist der Valentinstag wirklich ein Konsumfest?

Find ich nämlich gar nicht!  Es geht doch darum, seinem Partner zu zeigen, dass man ihn  mag und ihm eine Freude machen will. Und wenn wir das Gefühl haben, der Valentinstag wurde von der amerikanischen Blumenindustrie erfunden, dann stimmt das nicht ganz. Den Brauch, am 14. Februar Blumen zu verschenken, gibt es seit dem Mittelalter. Wer mehr wissen möchte, kann sich hier weiter informieren.   So, und jetzt habe ich eine kleine Überraschung parat: für den liebsten Menschen und das. ohne Zeug zu kaufen…! Keine Sorge, liebe Anna und Santa, am Tag der Liebe lasse ich euch natürlich nicht hängen.

Duftendes Duschpeeling: Genuss für Verliebte (und inspirierend einfach dazu) Wie wär’s also mit ein bisschen Wellness, Wohlfühlen, Alltag ausblenden? Zum Beispiel mit einem Duschpeeling? Dafür braucht ihr nur ein kleines Glas, Zucker, Öl und naturreines ätherisches Öl, je nach Wunsch. Vielleicht habt ihr ja sogar alles daheim?Ich hab dafür ein leeres Glas von einem Brotaufstrich benutzt, das fand ich die perfekte Größe. In mein Glas passen 150 g Zucker und 50ml Öl. Zuerst hab ich in einer kleinen Schüssel die Öle gemischt. Als Grundlage verwende ich gerne selbstgemachtes Ringelblumenöl, gemischt mit Mandel- oder Jojobaöl. Ihr könnt aber auch einfach Sonnenblumen- oder Rapsöl benutzen, das geht sehr gut. Dann mischt ihr das 100%  naturreine ätherische Öl dazu. Ganz wichtig: keine synthetisch hergestellten Duftöle! Die Inhaltsstoffe werden bei dem Peeling direkt und sehr gut über die Haut aufgenommen, also auch die ganzen Chemie, bei die bei den synthetischen Varianten drin stecken. Ich hab 26 Tropfen Grapefruitöl, 14 Tropfen Lavendelöl und 20 Tropfen Mandarinenöl unter das fette Trägeröl gemischt. Und dann einfach den Zucker dazu geben, alles mischen und ins Glas füllen. Das war’s eigentlich schon! Hier gibt’s schöne Etiketten zum Ausdrucken, dann könnt ihr euer Glas noch schön beschriften und mit einem Band verziert verschenken.   Das war einfach, oder? Und jeden Morgen unter der Dusche freut sich euer Schatz und startet mit einem guten Gefühl in den Tag.

Leckere Badepralinen Meine zweite Idee sind Badepralinen. Mit denen kann man nach einem stressigen und anstrengenden Tag hervorragend abschalten. Ihr braucht eine Eiswürfelform, 50 Natron, 25 g Zitronensäurepulver, 40g Stärkemehl, 50 g Kakaobutter und wieder ein 100% naturreines ätherisches Öl. Zum Entspannen vielleicht Lavendel oder Rose. Ich liebe “Samt und Rosen”, das ist eine vorgefertigte Mischung von Primavera oder “Erholung pur” von Neumond, auch sehr gut.  Bitte nehmt kein Citrusöl, das reizt die Haut und das Bad wird sehr unangenehm, das brennt nachher wie die Hölle. Ich spreche aus Erfahrung. :-)  Also, zuerst die Kakaobutter in einer kleinen Schüssel über einem Wasserbad schmelzen. Wenn alles flüssig ist, nach und nach das Natron, die Zitronensäure und die Stärke untermischen. Dann je ein Tropfen des ätherischen Öls in jede Vertiefung der Eiswürfelform geben und die Kakaobuttermischung in die Eiswürfelform dazu geben und fest werden lassen. Das Plastik der Form wird danach leider nach dem ätherischen Öl riechen, ihr könnt sie also leider dann nicht mehr für Eiswürfel verwenden. Wenn die Badepralinen fest sind, einfach aus der Form stürzen, schön verpacken und verschenken. Für ein Vollbad werft ihr einfach 1 bis 2 Badepralinen ins einlaufende Wasser.

Valentinsvorschau: nächste Woche Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig inspirieren. Für die nächste Woche habe ich noch eine zweite Idee für den Valentinstag. Dann kommt etwas zum Basteln. Ihr könnt schon mal nach einem Karton Ausschau halten, ca. 40 x 20 cm groß und eine Lichterkette von der Weihnachtsdeko raus suchen. Die Lichterkette sollte am Besten batteriebetrieben sein. Keine Sorge fuer die Kein-Zeugs Challenger, die keine solche Lichterkette haben. Es geht auch ohne!  Viele liebe Grüße, bis nächste Woche!

Eure Stephanie


 

tt30-logoWeitere Infos und jede Menge Interaktion findet Ihr auch auf der Facebookseite “Die Nachhaltigkeitschallenge 2014“, über Twitter unter @Finding_S und über den Blog der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome. Und ja, einen Hashtag gibt’s auch:#FS_NC14

 

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Das Meyer&Meyer Muttertagsspecial: phänomenal kreativ günstig schön – on a budget & kein Zeug | FindingSustainia. Ideenfabrik.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.