Suche
  • Hier kannst Du stöbern.
  • Gib einfach einen Begriff ein, der Dich interessiert.
Suche Menü

DIY Bio-Spritzmittel gegen kleine grüne Biester – Stephanie ist inspiriert

Hallo ihr Lieben!

Habt ihr auch alle dieses geniale Frühlingswetter genossen diese Woche? Ich fand es großartig. Und ich musste mich sehr zurückhalten, nicht gleich alle meine Pflanzen auf den Balkon in die Sonne zu stellen. Dafür ist es wohl jetzt doch noch etwas früh, nachts ist’s dann einfach doch zu kalt. Dabei würde das vor allem meinen Kräutern wirklich gut tun. Vor kurzem habe ich nämlich entdeckt, dass sich kleine grüne Mitbewohner auf meiner Zitronenverbene ausgebreitet haben. Und das kann ich ja mal gar nicht brauchen! Läuse? – Absolut nein! Nur leider vertragen die Pflanzen die lange Zeit drinnen und dann noch die Heizungsluft nur ganz schlecht. Da kann das ganz schnell gehen mit den unerwünschten Schädlingen. Diese ungebetenen Gäste will ich wirklich nicht in meiner Wohnung und meine schönen Kräuter machen die auf Dauer auch kaputt.

Mit der Chemiekeule will ich da nicht gleich zuschlagen, schließlich will ich von den Pflanzen essen. Vor einiger Zeit habe ich bei einem Kräuterkurs einen sehr tollen Tipp bekommen, den ich natürlich gleich mal wieder ausprobiert habe. Ein Bio-Spritzmittel aus Waschnüssen. Die Waschnüsse habe ich bei Dm gefunden, war gar kein Problem. Und dann kocht man ca. 8 Waschnüsse in 1 Liter Wasser kurz auf. Bitte benutzt einen relativ großen Topf dafür! Das ganze schäumt nämlich ziemlich stark und ihr setzt sonst gleich den ganzen Herd unter Wasser. Das Ganze muss man nur kurz aufkochen, abkühlen lassen und in eine Spitzfalsche füllen. Dann die betroffenen Pflanzen damit einsprühen, einwirken lassen und die Pflanze abduschen. Schon seid ihr die kleinen Biester los. Bei Bedarf kann man das ganze bedenkenlos wiederholen.

Wie ist denn eure Erfahrung, was benutzt ihr denn so zur Schädlingsbekämpfung bzw Pflanzenstärkung?

Viele liebe Grüße,

Stephanie

 


 

tt30-logoWeitere Infos und jede Menge Interaktion findet Ihr auch auf der Facebookseite “Die Nachhaltigkeitschallenge 2014“, über Twitter unter @Finding_S und über den Blog der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome. Und ja, einen Hashtag gibt’s auch:#FS_NC14

 

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.