Suche
  • Hier kannst Du stöbern.
  • Gib einfach einen Begriff ein, der Dich interessiert.
Suche Menü

Unser Chat zum Sonntag, No. 51 – Meyer&Meyer

21.12.2014                 09:52 – 10:30

chat advanced

Santa: Liebe Anna, nun sind wir beide in einem Umkreis von 25 Kilometern und gestern haben wir uns sogar gesehen.

Anna: Ja, ja, ja! Die schöne Weihnachtszeit. Viele meiner Freunde kommen in die Heimat und ich freue mich riesig. Wie gut, dass Deine Heimat so nah an meinem Wohnort liegt. Wir haben uns ja auch tatsächlich seit dem Dreh der WDR-Reportage nicht gesehen. Schön war’s!

Santa: Die Freude war ganz meinerseits. Hauptsächlich haben wir ja darüber gesprochen, wie wir ab Januar weitermachen. Aber wie war Deine Woche eigentlich bezogen auf DIY und Weihnachten?

 

Weihnachtsbäckerei

Anna: Während der Woche hatte ich noch einiges bei der Arbeit zu tuen, aber als ich gestern von Dir zurück kam warteten schon meine Schwester und eine Freundin auf mich und wir haben ganz toll gebacken!

141221 Weihnachtsbäckerei-16

Santa: Mmmmhhh, das sieht wirklich gut aus.

Anna: Das Rezept war relativ simpel und soooo lecker!

141221 Weihnachtsbäckerei-18

141221 Weihnachtsbäckerei-21

Anna: Und wir haben angefangen Weihnachtspost zu schreiben. Ein wenig spät. Aber erst jetzt kehrt wirklich Ruhe ein um bei einem Tee mit Füller in der Hand etwas zu formulieren oder auch ein wenig zu basteln.

141221 Weihnachtskarten-4

Anna: Und ach, ich habe ja soooo schöne neue Stempel. Zwei gekauft, zwei geliehen. Gestern haben wir erst einmal angefangen die Umschläge zu gestalten… dauert alles ein wenig. Aber wir mögen es ja slow, stimmt’s?

141221 Weihnachtsbäckerei-26

Santa: Stimmt.

Anna: Zur Not wird Neujahrspost draus.

Santa: Richtig so! Ich bin gerade auch unheimlich froh, dass wir uns nun richtig entspannen können. Und die schlichte Deko von meiner Mama mit Zweigen, wenigen Bienenwachskerzen und etwas Beleuchtung macht micht unheimlich froh. Und das leckere Zuhause-Essen.

IMG-20141220-WA0002

 In Paris habe ich einen alternativen Weihnachtsbaum gesehen, der mir auch sehr gefallen hat. Die Kugeln weniger, aber die Idee.

 

Förderbewerbung

Santa: Meine Woche war von einer ganz anderen Dimension: Umzug nach Paris, Kindergartensuche und viel Organisatorisches für den Start ab Januar. Jetzt sind wir seit gestern in Duisburg und mein Körper kommt noch etwas nach.

Anna: Ja, ihr habt wirklich was geleistet. Keine Ahnung, wie ihr das alles geschafft habt in einer Woche. Inklusive unserer Bewerbung um Förderung.

Santa: Ja, manchmal schafft man mehr als man denkt. Auf diesen Antrag konnten wir nicht verzichten.

Anna: Ich weiß! Frist war Freitag und diese Changemaker-Ausschreibung von Ashoka gibt’s immer nur einmal im Jahr…. trotzdem, ich hätte die Frist wohl verstreichen lassen.

Santa: Aber zusammen haben wir’s geschafft und voilà, unser Antrag ist raus und vielleicht haben sie ein wenig Geld für uns.

Anna: Daumen sind gedrückt.

Santa: Im Jahre 2015 wollen wir ja auch viel mehr non-virtual unser Meyerwesen treiben. Ansonsten versuche ich jetzt, mich wieder etwas mehr auf Weihnachten zu konzentrieren. Wir suchen doch Sustainia und brauchen unsere Kräfte.

Anna: Stimmt, aber genau deshalb macht eine Förderung auch Sinn. Im Besten Fall können wir Leute bezahlen, die uns helfen. Aber auch für jedes ehrenamtliche Engangement sind wir sehr dankbar. Es gibt einiges zu tun!

 

Schweinchen-Geschichten

Santa: Ich möchte noch von meinem Weihnachts-Highlight dieser Woche berichten.

Anna: Go for it.

Santa: Es geht um eine eine Ferkelrettunsaktion des Vereins Rüsselheim e.V.. Ich habe von Andrea, die selbst einen tollen Blog hat davon erfahren: Hier engagieren sich viele Privatleute um die Erettung von Ferkeln, die auf einem Todestransporter waren und der aufgehalten wurde. Man kann hier schon ab 5 Euro im Monat Teilpate oder mit 45 Euro Vollpate werden. Und mit einer Einmal-Spende von 100 Euro kann man ein Schweinchen auslösen.

IMG-20141220-WA0001Quelle: Verein Rüsselheim e.V.

 Anna: Häh? Was? Erklär nochmal von Anfang. Wer hat die Ferkel gerettet? Und wie?

Santa: Ich denke, der Verein hat Wind von dem verhinderten Transporter bekommen und diese Aktion aufgestellt, um die Schweine auszulösen und auch ihren sonstigen Verbleib, also Futter, Tierarzt und, und, und sicherzustellen. Welch ein Engagement!

Anna: Ah, ich verstehe. Und jetzt weiter. Wie war das mit der Patenschaft?

Santa: Man kann offizieller Pate eines Schweinchens werden. Auch Einmalspenden zur Auslöse sind willkommen. Es gibt viele tolle Aktionen, aber die kam gerade für mich im richtigen Zeitpunkt und ich war wieder einmal erstaunt, zu was verbindende Leidenschaft führen kann. Hab mir also eine Auslöse selber zu Weihnachten geschenkt und mich sehr darüber gefreut – in Mitten meines Paketchaos.

Anna: Und was passiert jetzt mit diesen Schweinchen?

Santa: Eine ganze Reihe Tiere sind nun ausgelöst und teilweise in privaten Ställen oder auf Gnadenhöfen untergebracht. Wenn ich es richtig verstanden habe, hat sich ein Landwirt bereit erklärt, einen Stall nach schweinefreundlichen Kriterien umzubauen.

Anna: Very interesting.

 

Geselliges Beisammensein

Santa: Liebe Anna, im Sinne von „Kräfte sammeln“ verabschiede ich mich nun und genieße meine Family.

Anna: Oh, ja. Ich auch. Wir treffen uns mit unseren Eltern zum Brunch. Und wahrscheinlich zum Kekse essen :-)!

141221 Weihnachtsbäckerei-3

141221 Weihnachtsbäckerei-8

Santa: Sounds good. Und heute Abend sehen wir uns ja auch schon wieder! Mit unseren Männern. Strictly non work related!

Anna: Ganz genau. Ich freue mich. Auch auf Dein Essen. Santa’s superior, but simple cuisine…

Santa: Erwarte nicht zuviel.

Anna: Ach, eigentlich erwarte ich vor allem euch Zwei! Bis spääääter!!!

Santa: Ja, bis gleich! Adieu.

 


 

tt30-logoWeitere Infos und jede Menge Interaktion findet Ihr auch auf der Facebookseite “Die Nachhaltigkeitschallenge 2014“, über Twitter unter @Finding_S und über den Blog der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome. Und ja, einen Hashtag gibt’s auch:#FS_NC14

 

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Meyers
    Wow, selbst so kurz vor Weihnachten und mit Umzug schafft ihr noch einen Sonntags-Chat. Respekt! Vielen Dank euch beiden für die vielen tollen Inspirationen in diesem Jahr. Ihr habt mein Jahr durch eure Challenge sehr bereichert. Ich bin gespannt darauf, wie es in 2015 weiter geht.
    Ganz herzliche Grüße, schöne Weihnachten und ein spannendes Jahr 2015, Andrea

    Antworten

    • Hallo Andrea, genau das hab ich mir auch gedacht. Umzug zu Weihnachten und und und.
      Danke für diese Zusammenfassung. Bin ebenfalls sehr inspiriert und auf das neue Jahr gespannt. :-)
      Claudia

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.