Suche
  • Hier kannst Du stöbern.
  • Gib einfach einen Begriff ein, der Dich interessiert.
Suche Menü

Chat zum Sonntag, No. 54 – Meyer & Meyer

chat advanced

Anna: Hallo liebe Santa, hast Du Dich mittlerweile gut eingelebt in Eurer neuen Wohnung in Paris?

Santa: Hallo Anna, ja, hab mich gut eingelebt. Nachdem meine Mutter nun am Wochenende da war und wir meine Gewürze sortiert und untergebracht haben, fühle ich mich so established wie noch nie. Und der Frühling liegt ganz klar in der Luft…

Sonntagschat 54

Anna: Toll, dass Ihr nun ein festes Zuhause habt. Und ich kann mir allzu gut vorstellen, dass es sich sehr, sehr gut anfühlt.

Santa: Wie läuft das Zuckerfasten bei Dir?

Anna: Grundsätzlich bin eh schon sehr zuckerreduziert unterwegs. Erstens mag ich’s in der Regel gar nicht besonders süß und zweitens gibt es mit Agavendicksaft, Ahornsirup und Zuckerrübensirup wirklich viel bessere Alternativen. Aus diesem Grund war bisher es nicht besonders schwer für mich auf Zucker zu verzichten. Und entsprechend merke ich jetzt auch keinen sonderlich positiven Effekt… was wiederum dazu führt, dass ich keinen wirklichen Nutzen verspüre, wirklich auf jedes bißchen Zucker zu verzichten. Und bei Dir?

Santa: Im Grunde genommen läuft es gut, auch wenn ich doch ab und an zu Schokolade mit Agavensirup gesüßt greife. Normalerweise würde ich es strenger machen, aber da gibt es höhere Gelüste bei mir, die ich gerade nicht so gut unterdrücken kann. Ich möchte aber mit einer anderen Art des Fastens beginnen: und zwar mehr Ruhe und innere Nachhaltigkeit in mein Leben integrieren – es sind ja nur noch wenige Wochen bis zum Geburtstermin und da brauche ich das dringend. Ein Tagebucheintrag dazu folgt bald.

Anna: Mmmhhh, da bin ich gespannt.

141221 Weihnachtsbäckerei-26

Anna: Eine Ausnahme habe ich bisher gemacht: den frischen Waffeln meiner Mutter konnte ich einfach nicht widerstehen!

Santa: Absolutely understandable. Grüß deine Eltern bitte von mir.

Anna: Ja, gern! Ihre Schmiede ist jetzt ein offizielles Denkmal.

Santa: Oh, das ist ja großartig. Ich hoffe, wir können demnächst mal wieder vorbeikommen. Und dann natürlich zu viert.

Anna: Sehr, sehr gerne!

karottengrn

Anna: Gestern habe ich meine Fastenkur begonnen. Ich bin da schon recht erfahren, aber trotzdem ist es zu Beginn immer wieder eine Herausforderung. Claudias und Carolines Texte zum Thema sind großartig. Selbst für mich. Einfach um das Thema nochmal aufzufrischen. Und für Fasten-Neulinge sind sie sicherlich noch interessanter. Hier nochmal die Verlinkung zu “Fasten. Die innere Uhr und praktische Tipps” und “Heilfasten. Eingewöhnungstage”.

Santa: Nachdem ich durch “Heilfasten, entschlacken oder Abstinenz” weiß, welche Fastenarten es so gibt, bin ich gespannt, für welche Du Dich entschieden hast?

Anna: Ich mache das Heilfasten nach Buchinger. Eine Woche lang. Als ich 16 wurde, durfte ich das erste Mal mitmachen – mit meinen Eltern. Und seither habe ich es fast jedes Jahr einmal geschafft.

Santa: Ich finde es total schön, wenn Familien so etwas gemeinsam machen. Ich kenne eine andere Familie, die das macht, und es schweißt richtig zusammen. Aber mit Euch im Team macht es auch Spass, obwohl es jeder in seiner eigenen Version macht. Claudia fastet ja jetzt auch schon eine Weile und Diana hat jetzt einen neuen ayurvedischen Ernährungsplan.

Karottensuppe dünn

Anna: Ja, genau! Das ist wirklich ein gutes Gefühl. Und Caroline und ich als alte Fasten-Hasen… Bin sehr gespannt, wie es uns allen ergehen wird. Und Dir wünsche ich, dass Du auf jeden Fall die Ruhe findest, die Du verdienst! Aber bevor ich mich verabschiede, wollte ich noch kurz von meinem letzten Reformhausbesuch erzählen.

Santa: Was gibt’s denn von dort zu berichten?

Anna: Dort gibt es jetzt einen Antioxidantien-Check. Entwickelt mit unserem Attila Hildmann. Man legt die Hand auf ein Gerät, das “Biozoom” heißt und dort wird gemessen, wie es um Deinen Antioxidantien-Status steht. Meinst Du, das ist seriös?

Santa: Puh, ich weiß es nicht…

Anna: Naja, obwohl ich mich ja sehr gesund ernähre, hatte ich den Wert 6 von 10. Als Reaktion zeigte mir die Verkäuferin verschiedene sündhaft teure Produkte, die mir helfen würden. Weizengraspulver, Leinöl, Mandelmus, Acerolapulver, Weizenkeime, … Tja, nun kann man immer wenn man dort ist diesen Test machen… Ich weiß nicht… Würde dazu gerne mehr erfahren. Alles Hokuspokus?

Santa: Sobald Du mehr dazu weißt, kannst Du uns ja informieren.

Anna: Alles klaro, so machen wir es. Dir noch einen schönen Sonntag!

Santa: Dir auch!!!

 

 

tt30-logo

Weitere Infos und jede Menge Interaktion findet Ihr auch auf der Facebookseite “Finding Sustainia“, über Twitter unter @Finding_S und über den Blog der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.